Akne loswerden – Ursachen und Behandlung

akne loswerden

Akne, Hautunreinheiten oder Pickel. Wie auch immer Sie sie nennen, die Chancen stehen gut, dass Sie sie nie wieder auf Ihrem Gesicht sehen wollen. Leider denken viele von uns, dass sich die Haut nach der Pubertät verbessern wird, aber das ist nicht immer der Fall. Akne kann noch lange nach der Schulzeit auftreten und die Haut verwüsten. Daher ist es für einen klaren Teint von unschätzbarem Wert, sich mit den besten Produkten, Tipps und Tricks zum Besiegen von Schönheitsfehlern und Verbannen von Pickeln zu bewaffnen. Um Ihnen zu helfen, Ihre Akne loszuwerden, haben wir diesen praktischen Leitfaden erstellt, um Akne loszuwerden und zu verhindern, dass sie wieder auftritt. Lesen Sie ihn einfach durch, und Sie werden sich bald für immer von schlechten Hauttagen verabschieden können.

Was Akne verursacht

Akne wird dadurch verursacht, dass die Poren Ihrer Haut mit Öl, abgestorbenen Hautzellen, Schmutz und Bakterien verstopft sind. Daher können viele interne und externe Faktoren beeinflussen, ob Ihre Haut Akne entwickelt oder nicht. Einige häufige Auslöser sind eine übermäßige Ölproduktion, Genetik, Hormone, Stress und Ernährung.

Andere Ursachen können u.a. die Berührung des Gesichts, Pickel, übermäßige Sonneneinstrahlung, Schweiß, nicht regelmäßiges Waschen des Gesichts, chemische Waschmittel auf Kleidung und Kissen, übermäßiges Peeling, Rauch, Haarprodukte und porenverstopfende Schönheitsprodukte sein.

Da all diese Faktoren auf Akne zurückgeführt werden können, ist es wichtig, Pickel nicht nur zu behandeln, wenn sie auftauchen, sondern auch daran zu arbeiten, sie zu verhindern.

Akne behandeln mit Hautprodukten

Wenn es darum geht, Schönheitsfehler zu beseitigen, ist die Verwendung der richtigen Produkte entscheidend. Daher ist der Kauf von Spezialbehandlungen, Hautpflegeprodukten und Make-up für die zu Akne neigende Haut notwendig, um einen sauberen und klaren Teint zu erzielen.

Beginnen Sie damit, Ihre regelmäßige tägliche Gesichtswäsche durch eine ölfreie und salizylhaltige zu ersetzen. Salicylsäure ist antibakteriell und kann helfen, porenverstopfende abgestorbene Hautzellen abzuschälen. Achten Sie auch auf ölfreie Feuchtigkeitscremes, die die Haut mit Feuchtigkeit versorgen und gleichzeitig überschüssiges Öl und Glanz in Schach halten.

Jetzt, da Ihre tägliche Hautpflegeroutine Ihre Akne angreift und ihr Wiederauftreten verhindert, sollten Sie in eine qualitativ hochwertige Fleckenbehandlung investieren, um böse Pickel und Unreinheiten zu bekämpfen, wenn sie auftauchen. Wählen Sie eine, die Unreinheiten herauszieht, überschüssiges Öl ausgleicht und entzündungshemmende Inhaltsstoffe enthält. So stellen Sie sicher, dass Ihre Fleckenbehandlung selbst die schlimmsten Pickel tötet.

Vergessen Sie auch nicht Ihr Schönheitsprogramm. Damit Ihr Make-up nicht zur Entstehung neuer Pickel beiträgt, müssen Sie sich Gedanken über die Produkte machen, die Sie tragen möchten. Glücklicherweise gibt es heute eine Menge qualitativ hochwertiger Make-ups, die eine gute Abdeckung bieten und gleichzeitig bei der Behandlung von Akne helfen können. Beginnen Sie mit der Suche nach einer ölfreien Grundierung, um Ihre Hautprobleme nicht zu verschlimmern. Wenn diese Grundierung auch Salicylsäure enthält, sind Sie auf dem besten Weg zu einem klaren Teint.

Natürliche Hausmittel bei Akne

Im Laden gekaufte Produkte sind nicht Ihre einzige Hoffnung, um sich von Ihrem Pickel-Pack zu verabschieden. Natürliche Hausmittel können auch helfen, böse Pickel zu bekämpfen und dabei fast nichts kosten. Tatsächlich gibt es in Ihrer Küche wahrscheinlich ein paar Dinge, die man im Gesicht gegen Pickel einsetzen könnte. Kalte Sojamilch kann helfen, gerötete, gereizte Hautpartien und Akne zu lindern, während Zitronensaft natürliche adstringierende und antibakterielle Eigenschaften hat. Tragen Sie beide auf Ihre Haut auf und Sie werden sehen, dass sich die Unreinheiten in kürzester Zeit verbessern.

Andere natürliche Fleckenentferner sind Apfelessig, Backpulver, Manuka-Honig, Papaya, Maisstärke und Knoblauch. Anstatt sie wie üblich mit der Nahrung zu verzehren, sollten Sie versuchen, sie direkt auf Ihr Gesicht aufzutragen, um ihre hautreinigenden Eigenschaften zu verbessern. Apfelessig zum Beispiel hat sowohl antibakterielle als auch antimykotische Eigenschaften. Daher kann er mit etwas Wasser verwendet werden, um Akne zu klären. Ebenso kann Backpulver auch mit etwas warmem Wasser zu einer Paste gemischt werden, die ein Peeling bewirkt, Entzündungen reduziert und die Haut klar hält. Sie müssen sie nur auf Ihr Gesicht auftragen, bis zu einer Stunde einwirken lassen und dann abspülen, um gute Ergebnisse zu erzielen.

Wenn Sie eine sofortige Fleckenbehandlung benötigen, können Sie Eiweiß oder Teebaumöl ausprobieren. Teebaumöl ist besonders nützlich, um Pickel zu bekämpfen und ihr erneutes Auftreten zu verhindern, indem es verstopfte Poren freimacht und abgestorbene Hautzellen entfernt. Mischen Sie einfach einen Teil des Öls mit acht Teilen Wasser, tragen Sie es mit einem Wattebausch direkt auf Ihre Haut auf und lassen Sie es 30 Minuten einwirken. Wenn Ihr Kühlschrank und Ihre Speisekammer ein wenig leer aussehen, können Sie aber auch weiße Zahnpasta als einfache und billige Fleckenbehandlung verwenden.

Lebensstil verändern

Wenn es um die Vorbeugung von Akne geht, können Änderungen des Lebensstils von unschätzbarem Wert sein. Von der Ernährung bis zu den täglichen Gewohnheiten können einige einfache Änderungen den Zustand Ihrer Haut dramatisch verbessern. Versuchen Sie zunächst, mindestens acht Gläser Wasser pro Tag zu trinken. So können Sie die Giftstoffe aus Ihrem Körper entfernen, die Unreinheiten und Entzündungen verursachen. Wenn Sie mehr Wasser trinken, werden Ihrer Haut mehr Nährstoffe und Sauerstoff zugeführt, was zu einem hydratisierten, gesunden und jugendlichen Teint führt.

Neben dem Verzehr von mehr Wasser kann auch der Verzehr von mehr Nüssen vorteilhaft sein. Paranüsse sind reich an Selen, das die Elastizität der Haut erhöht, während Walnüsse, die Omega-3-Fettsäuren enthalten, dazu beitragen, Entzündungen zu verringern und Ausbrüche zu bekämpfen. Macadamianüsse sind außerdem reich an Fettsäuren und Ölen, die die Reparatur und Verjüngung der Haut unterstützen. Ebenso hilft der Verzehr von zinkreichen Lebensmitteln bei der Heilung von Akneausbrüchen. Was Lebensmittel betrifft, die man vermeiden sollte, so sollte man versuchen, auf Milchprodukte zu verzichten. Milchprodukte, auch solche, die organisch sind, enthalten Kuhhormone, die Öldrüsen und Poren anregen und so zu Akne führen.

Wenn Ihre Ernährung und Ihr Wasserverbrauch bereits tadellos sind, müssen Sie vielleicht einige Ihrer Verhaltensweisen ändern, um Ihre Akneprobleme zu besiegen. Erstens: Vermeiden Sie es, Ihr Gesicht zu berühren, und pflücken Sie niemals Pickel. Immer wenn Sie auf einen Pickel drücken, verursacht er Entzündungen und belastet die Haut. Außerdem drückt er Bakterien tiefer in die Pore und lässt Öldrüsen platzen, was für Ihre Haut traumatisch ist und zu mehr Akne, Verfärbungen und Narbenbildung führen kann. Wenn Sie wirklich wollen, dass sie aufplatzen, buchen Sie stattdessen einen Termin für eine Extraktion. Achten Sie auch darauf, dass Ihre Make-up-Pinsel sauber sind und dass Sie Ihr Make-up vor dem Schlafengehen entfernen, um die Poren sauber und Ihr Gesicht frei von Ausbrüchen zu halten.

Alternative Behandlung

Wenn Sie besonders hartnäckige Akne oder Aknenarben haben, sollten Sie vielleicht eine alternative Hautbehandlung ausprobieren. Behandlungen, wie Laser und Hautabschälungen, können oft nützlich sein, um ernsthafte Hautprobleme zu lösen, müssen aber zuerst in Betracht gezogen werden. Obwohl Laser-Hautbehandlungen teuer sein können und manchmal Nebenwirkungen verursachen, können sie Ergebnisse liefern, die andere Methoden nicht erzielen können. Die meisten funktionieren durch Abtöten der Bakterien, die Akne verursachen, und können auch in der Lage sein, den Ölgehalt und die Entzündung zu reduzieren, um eine klarere Haut zu erhalten. Laser können auch wirksam das Auftreten von Aknenarben reduzieren, indem sie auf rote Pigmente abzielen. Chemische Peelings hingegen sind Säuren, die ein Abschälen der Haut bewirken, den Hautumsatz erhöhen und das Verstopfen der Poren verhindern. Als solche können diese Peelings zur Behandlung von Akne und Narbenbildung eingesetzt werden, können aber, ähnlich wie Laser, manchmal Nebenwirkungen verursachen. Daher sollten Sie sich immer mit einem Fachmann oder Arzt in Verbindung setzen, bevor Sie sich einer dieser Behandlungen unterziehen.

Wie man Akne loswird

  • Wählen Sie Hautpflegeprodukte, die ölfrei sind, um Makel verursachendes, überschüssiges Öl in Schach zu halten.
  • Suchen Sie nach Produkten, die Salicylsäure enthalten, um Akne zu bekämpfen.
  • Verwenden Sie Nahrungsmittel wie Apfelessig und Backpulver, um Akne zu Hause auf natürliche Weise zu bekämpfen.
  • Trinken Sie mindestens acht Gläser Wasser pro Tag, um Giftstoffe zu klären und eine gesunde, pickelfreie Haut zu erreichen.
  • Erhöhen Sie den Anteil von Nüssen und Zink in Ihrer Ernährung und reduzieren Sie gleichzeitig die Anzahl der Tagebücher, um Ausbrüche zu verhindern und eine klare Haut zu fördern.
  • Verbannen Sie Pickel-verursachende Bakterien, indem Sie Ihr Gesicht regelmäßig waschen, Ihre Make-up-Pinsel reinigen und das Make-up vor dem Schlafengehen entfernen.
  • Ziehen Sie in Betracht, einen Fachmann bezüglich Laser- und chemischer Peelingbehandlungen zu konsultieren, wenn sich Ihre Akne nicht klären lässt oder Narben entstanden sind.

Schreibe einen Kommentar